Freie Wähler FWG Hessen e.V. – Landesverband der freien, unabhängigen und überparteilichen Wählergruppen für das Land Hessen.

Newsletter

Landesdelegiertentag in Friedrichsdorf

Friedrichsdorf 18.02.2017 – Mit großer Mehrheit ist Rudolf Schulz erneut zum Vorsitzenden des Landesverbandes der FREIEN WÄHLER Hessen gewählt worden. Als seine Stellvertreter fungieren für die kommenden zwei Jahre Andreas Bendel, Ronald Berg, Engin Eroglu, Christel Hensel sowie Laura Macho. Thomas Kandziorowsky wurde auf dem Landesdelegiertentag in Friedrichsdorf als Schatzmeister bestätigt. PEBA 20170218 87938 10Vorausgegangen waren zum Teil hitzige Diskussionen unter den 91 Delegierten über die neue, in rund einjähriger Vorbereitung durch den Vorstand erarbeitete Satzung, die zum Ziel hat, die örtlichen Gruppierungen und Vereine und damit die Basis der FREIEN WÄHLER zu stärken.Beispielsweise durch die Möglichkeit, Anträge zukünftig direkt stellen und mit abstimmen zu dürfen. Unter der souveränen Führung des Sitzungsleiters Dr. Bernd Hoppe wurden die Verbesserungsvorschläge zum größten Teil eingearbeitet, nicht zuletzt, um eine möglichst breite Akzeptanz zu erzielen.

71 der anwesenden Delegierten stimmten für die zukunftsweisende Satzung und erreichten damit die erforderliche Dreiviertelmehrheit. PEBA 20170218 87486 1Rudolf Schulz stimmte in mehreren, emotional vorgetragenen und zugleich inhaltlich schlüssigen Reden die Delegierten auf die Neuorganisation ein und riss damit die überwiegende Zahl der Teilnehmer mit. In kritischen Situationen zeigte er gewohnte Führungsstärke und lenkte den Blick immer wieder auf das Verbindende der FREIEN WÄHLER. In seinem Rechenschaftsbericht, der die beiden zurückliegenden Jahre umfasste, betonte Schulz, dass der Vorstand die neue Geschäftsstelle im zentral gelegenen Gießen in Betrieb genommen und das Personal aufgestockt habe. Acht neue Ortsgruppen und zwei Kreisverbände seien beigetreten. Der wiedergewählte Vorsitzende freute sich, dass die Außendarstellung verbessert wurde und nannte Stichworte wie einheitliches Logo, neuer Internetauftritt und Newsletter sowie Facebook- und Twitter-Präsenz. Schulz erinnerte an die Feier zum 60-jährigen Jubiläum der FREIEN WÄHLER Hessen im Januar letzten Jahres in Frankfurt und wies darauf hin, dass die FREIEN WÄHLER Hessen einerseits im Bundesvorstand vertreten seien, andererseits aber auch basisdemokratische Elemente wie die Regionalkonferenzen aufleben ließen. Er lobte die Arbeit der neu ins Leben gerufenen Arbeitskreise, darunter die für Bildung und Gesundheitspolitik. Schulz fasste die zentralen inhaltlichen Elemente der FREIEN WÄHLER zusammen und wies auf verbindende Werte wie Ehrlichkeit, bürgerlicher Anstand und Nähe hin. Der Vorsitzende erinnerte, dass die FREIEN WÄHLER aus der kommunalpolitischen Bewegung entstammten. Mit gelebten Idealen wie Gemeinschaft und Respekt, Anstand und Ordnung, Sicherheit und Stabilität, Ehrlichkeit und Fleiß, Familie und Ehe sowie Region und Heimat seien die FREIEN WÄHLER das glaubwürdige Gegenmodell zu den Parteiapparaten des heutigen Berlins. Schatzmeister Thomas Kandziorowsky berichtete unter großem Beifall, dass er, trotz zahlreicher Investitionen, den finanziellen Bestand innerhalb seiner beiden Amtsjahre halten konnte. Grußworte des Vorsitzenden der JUNGEN FREIEN WÄHLER Hessen, Christoph Nachtigall, des Vorsitzenden der Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft, Renzo Sechi, sowie Gratulationen für den am Landesdelegiertentag seinen 60. Geburtstag feiernden Bernd Müller aus Langen rundeten das Zusammentreffen ab.

 

Mitglied werdenmehr